Musikworkshop mit „The Durgas“

Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf Wahlwies e.V.
Musikworkshop mit „The Durgas“
Nähere Informationen unter www.pestalozzi-kinderdorf.de

Die Kinder und Jugendlichen im Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf Wahlwies haben meist Schlimmes erlebt und bereits in jungen Jahren traumatische Erfahrungen gemacht. Die Musik kann ein Weg sein, diese Erlebnisse zu verarbeiten und den Emotionen Ausdruck zu verleihen. Neben dem dauerhaften Angebot der Musiktherapie im Kinderdorf, bemühen wir uns deshalb regelmäßig darum, „echte“ Musiker*innen und Bands ins Kinderdorf einzuladen, um gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen zu musizieren.

Wir haben uns deshalb sehr gefreut, am 07. und 08. November die Band „The Durgas“ im Kinderdorf in Wahlwies begrüßen zu dürfen. „The Durgas“ vereinen Elemente aus ganz verschiedenen musikalischen Bereichen, von Reggae über afrikanischen Beat, bis hin zu osteuropäischer Folklore. Dieses breite Spektrum hängt stark mit der Kindheit der beiden Bandmitglieder Benji (Gesang, Gitarre) und Christopher Simmersbach (Gitarre) zusammen. Die Brüder sind in Bayern geboren, wuchsen aber in Thailand, Tanzania, Mali, Senegal, Italien und den USA auf. Die beiden zeichnet nicht nur ihr musikalisches Talent aus, auch ihr soziales Engagement ist beispielhaft. „The Durgas“ spielen Konzerte in Kinder- und Flüchtlingsheimen, für Tsunamiopfer, Aidswaisen, als Friedensstifter für die UN in Kriegsgebieten und musizierten auch schon oft in sozialen Einrichtungen mit benachteiligten Kindern. Für die Zusammenarbeit mit unseren Kindern und Jugendlichen ist die Band daher aufgrund ihrer Erfahrung bestens geeignet. Aufgrund ihrer herzlichen und offenen Art, wurden etwaige Berührungsängste schnell abgebaut und das gemeinsame Musizieren konnte beginnen.

Unter Anleitung der Bandmitglieder konnten alle Teilnehmer*innen verschiedene Instrumente ausprobieren und dabei entdecken, wo ihre Stärken liegen. Schnell entwickelte sich im Lauf des 1-tägigen Workshops eine positive Gruppendynamik, in der musikalisch viel improvisiert, aber auch bewusst geprobt und einstudiert wurde. Die Ergebnisse des Workshops konnten dann im Rahmen eines kleinen Konzerts am nächsten Tag im Festsaal des Pestalozzi Kinderdorfs bestaunt werden. Auf großer Bühne vor ca. 50 Zuschauer*innen konnten die Jugendlichen zusammen mit der Band ihr Können zur Schau stellen und ernteten dafür großen Applaus. Für die Kinder und Jugendlichen war dies ein wirklich tolles Erlebnis, das noch lange nachwirken wird.

Jugendliche des Pestalozzi Kinderdorfs bei den gemeinsamen Proben

Hintergrund
Das Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf wurde 1947 als erstes und damit ältestes Kinderdorf Deutschlands gegründet. Zunächst fanden Kriegswaisen und Flüchtlingskinder in Wahlwies am Bodensee eine neue Heimat. Heute ist es ein Zuhause für rund 130 Kinder und Jugendliche in sozialer Not, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr bei ihren leiblichen Eltern leben können. Das Pestalozzi Kinderdorf ist eine Jugendhilfeeinrichtung mit „Kopf, Herz und Hand“. Der Kopf steht für unseren heilpädagogischen Kindergarten und die Dr. Erich-Fischer-Schule für Erziehungshilfe, wo die Kinder gezielt gefördert werden. Das Herz sind unsere Kinderdorffamilien. Hier finden die Kinder einen sicheren Ort und eine feste Bindung, wenn die leiblichen Eltern nicht für sie sorgen können. Therapien helfen den Kindern Bindungsbrüche und Erlebnisse wie Vernachlässigung, Missbrauch und Gewalt zu bearbeiten. Die „Hand“ steht für die Berufsvorbereitung und die Möglichkeit zur Ausbildung in neun handwerklichen und landwirtschaftlichen Betrieben. Hier werden die jungen Menschen auf dem Weg in ein eigenständiges Leben begleitet. Die Demeter-zertifizierten Betriebe bieten ihre Produkte außerdem auf verschiedenen Wochenmärkten in der Bodenseeregion sowie in ausgesuchten Supermärkten und Läden an.